Geodätische Woche 15.-17.09.2015

Zielsetzung

Die Geodätische Woche bietet ein Forum für die Diskussion von aktuellen wissenschaftlichen Entwicklungen und Anwendungen in der Geodäsie. Angesprochen sind insbesondere alle Mitarbeiter der Universitäts- und Forschungsinstitute im Bereich der Geodäsie, aber auch Vertreter von Nachbardisziplinen und Anwender. Für die Information und den Gedankenaustausch sind die unten aufgelisteten sechs Themenbereiche vorgesehen. Insbesondere werden alle jungen Wissenschaftler ermuntert, Beiträge zur Geodätischen Woche 2015 anzumelden.

 

Poster Geodätische Woche 2015 (PDF)

Programm Geodätische Woche 2015 (PDF)

Abstract Book Geodätische Woche 2015 (PDF)

 

 

↑ Inhaltsverzeichnis



Organisation

Veranstalter ist der AK7 "Experimentelle, Angewandte und Theoretische Geodäsie" des DVW. Die lokale Organisation übernimmt das Geodätische Institut der Universität Stuttgart.

↑ Inhaltsverzeichnis



Wissenschaftliches Programm

Vorträge und Poster sollen in folgenden sechs Themenbereichen eingereicht werden (in Klammern sind die Verantwortlichen für das jeweilige Thema angegeben):

 

1. Geodätische Bezugssysteme
(D Angermann, H Drewes, J Ihde, A Nothnagel, M Seitz)

2. Schwerefeld und Geoid
(H Wilmes, M Horwath, J Flury, A Eicker )

3. Erdrotation und Geodynamik
(M Scheinert, M Thomas, V Klemann, H Schuh)

4 Angewandte Geodäsie und GNSS
(F Neitzel, L Wanninger, M Becker, S Schön, A Eichhorn, J Blankenbach)

5. GGOS (Global Geodetic Observing System)
(J Müller, J Böhm, D Dettmering, F Seitz, D Thaller)

6. Theoretische Geodäsie
(M Schmidt, B Heck, WD Schuh, N Sneeuw, V Michel)

↑ Inhaltsverzeichnis



Anmeldung, Einreichung von Tagungsbeiträgen, Gebühren

Die Anmeldung erfolgt online über das Anmeldeformular.

 

Alle Interessenten, die sich bei der Geodätischen Woche anmelden möchten, müssen einen Beitrag (Vortrag oder Poster) als Erstautor bzw. Koautor einreichen oder als Convener eine Session leiten. Interessenten, die als Erstautor mehr als einen Beitrag einreichen möchten, füllen das Anmeldeformular bitte entsprechend mehrmals aus. Interessenten, die als Koautor (auch mehrmals) auftreten, müssen sich nur einmal anmelden (mit Angabe eines Beitrags und des entsprechenden Erstautors).

 

Alle Autoren und Koautoren, die eine Bestätigung erhalten und damit als Teilnehmer bei der Geodätischen Woche registriert werden, haben an allen Tagen Zugang zu den Fachveranstaltungen, der Messe der INTERGEO und dem INTERGEO-Treff ("come together"). Alle registrierten INTERGEO-Teilnehmer haben wiederum Zugang zu den Vortragssitzungen der Geodätischen Woche.

 

Als spätester Termin für die Einsendung eines Abstracts gilt der 10. Juli 2015 24. Juli 2015

für Anmeldungen gilt der 24. Juli 2015. Die Mitteilung über die Annahme der Beiträge erfolgt Mitte Juli 2015. Autoren und Koautoren von akzeptierten Beiträgen zahlen eine ermäßigte Gebühr (85,- Euro für DVW-Mitglieder, 170,- Euro für Nicht-DVW-Mitglieder). Erstautoren von akzeptierten Beiträgen werden automatisch als Teilnehmer registriert. Koautoren müssen sich individuell selbst anmelden. Teilnehmer ohne eigenen Beitrag bzw. mit Anmeldung nach dem 24. Juli 2015 zahlen als reguläre INTERGEO-Teilnehmer die entsprechenden Gebühren.

↑ Inhaltsverzeichnis



Zeitplan und technische Informationen

Pro Vortrag ist eine Zeit von 15 Minuten vorgesehen (einschl. Diskussion). Eigene Rechner werden NICHT akzeptiert. Bitte bringen Sie Ihren Vortrag auf einem Stick mit.

Poster sollten im Format A0 A1(Hochformat) vorbereitet werden.

 

Vorläufiger Zeitplan

Session 1 / Geodätische Bezugssysteme:

Di, 15.09.2015 um 15:00-16:00 Uhr

Session 2 / Schwerefeld und Geoid:

Do, 17.09.2015 um 11:00-12:00, 13:00-14:00 und 14:30-15:30 Uhr

Session 3 / Erdrotation und Geodynamik:

Do, 17.09.2015 um 9:30-10:30 Uhr

Session 4 / Angewandte Geodäsie und GNSS:

Mi, 16.09.2015 um 09:30-11:00 Uhr und 14:00-15:30 Uhr

Session 5 / GGOS (Global Geodetic Observing System:

Di, 15.09.2015 um 13:00-14:30 Uhr

Session 6 / Theoretische Geodäsie:

Di, 15.09.2015 um 16:15-17:30 Uhr

Forum / Geodetic Science and Technology:

Mi, 16.09.2015 um 11:30-12:30 Uhr

↑ Inhaltsverzeichnis



Reisebeihilfe

Vortragenden (Vortrag/Poster), die sich nachweislich in Ausbildung befinden (Studierende/Doktoranden), können auf schriftlichen Antrag bis zum 31. Juli 2015 per E-Mail an Herrn Christoph Wallat (wallat@ife.uni-hannover.de) Reisekosten zur Geodätischen Woche sowie Aufenthaltskosten entsprechend der DVW-Reisekostenordnung erstattet werden. Teilnehmergebühren können bis zu einer Höhe von 85 Euro (Teilnehmergebühr DVW-Mitglieder) erstattet werden. Den Anträgen ist eine möglichst detaillierte und genaue Kostenschätzung beizufügen. Wegen der nur begrenzt zur Verfügung stehenden Mittel kann in der Regel eine vortragende Person, höchstens jedoch zwei Vortragende einer Institution gefördert werden. Die Mittelverteilung erfolgt in der Reihenfolge der Antragseingänge. Nach dem 31. Juli 2015 eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Das ausschließlich über die INTERGEO-Webseite buchbare Spezial-Angebot der Deutschen Bahn ist in Anspruch zu nehmen. Höhere als dort genannte Fahrtkosten können nur in begründeten Ausnahmefällen und nach vorheriger Rücksprache geltend gemacht werden.

↑ Inhaltsverzeichnis



Begleitprogramm

INTERGEO Come Together
15.09.2015, 19:00 Uhr
Großer Kursaal in Stuttgart/Bad Cannstatt 

↑ Inhaltsverzeichnis



Wissenschaftliches Organisationskomitee

Prof. Dr.-Ing. Steffen Schön

Hannover

Prof. Dr.-Ing. Matthias Becker

Darmstadt

Prof. Dr.-Ing. Bernhard Heck

Karlsruhe

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kusche

Bonn

Prof. Dr.-Ing. Torsten Mayer-Gürr

Graz, Österreich

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Müller

Hannover

Prof. Dr.-Ing. Frank Neitzel

Berlin

PD Dr.-Ing. Axel Nothnagel

Bonn

Prof. Dr. techn. Roland Pail    

München

Prof. Dr. phil. nat. Markus Rothacher

Zürich, Schweiz

apl. Prof. Dr.-Ing. Michael Schmidt

München

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Schramm

Hamburg

Prof. Dr.-Ing. Harald Schuh

Berlin, Potsdam

Prof. Dr. techn. Wolf-Dieter Schuh

Bonn

Prof. Dr.-Ing. Florian Seitz

München

Prof. Dr.-Ing. Nico Sneeuw

Stuttgart

Prof. Dr.-Ing. Lambert Wanninger

Dresden

 

↑ Inhaltsverzeichnis



Lokales Organisationskomitee

Prof. Dr.-Ing. Nico Sneeuw
Dr.-Ing. Mohammad J. Tourian
Dipl.-Ing. (FH) Ron Schlesinger
Dipl.-Ing. Matthias Roth
M. Tech. Bramha Dutt Vishwakarma
Bikram Koirala
Siyun Gu



Rückfragen, Anmerkungen und Feedback senden Sie bitte an:
Email: gw2015@gis.uni-stuttgart.de

↑ Inhaltsverzeichnis